Newsletter Taunussteiner Kirchenmusik

Oktober 2016

  

---
datei-19-09-16-10-34-16

Klezmer mit Maseltov & Renate Kohn

Maseltov, die Hausband des Taunussteiner Folk-Clubs ist am

Sonntag, den  9. Oktober um 19:00 Uhr
zu Gast in der Ev. Kirche Wehen.

Maseltov ist eigentlich ein jiddischer Hochzeitswunsch und bedeutet „viel Glück!“. Das kann man in allen Lebenslagen brauchen – ähnlich wie die Musik der Gruppe Maseltov, die mit ihrer tanzbaren Mischung aus Klezmer und Swing für Stimmung sorgt.

Klezmer ist Festmusik aus Osteuropa, eine Melange aus russischer Melancholie und orientalischen Rhythmen, exotisch, pulsierend, abwechslungsreich und temperamentvoll. Ursprünglich wurde sie von jüdischen Klezmorim gespielt, den Wandermusikern, die von Dorf zu Dorf zogen und zu allen Anlässen die passenden Stücke mitbrachten.

Dazu trägt die Schauspielerin Renate Kohn kleine jüdische Geschichten und Anekdoten vor, die zum Lachen aber auch zum Nachdenken anregen.

Mitte der 1990er Jahre ging aus der ehemaligen Folk-Club-Band die Klezmergruppe Maseltov hervor, die seit dem Bandeintritt von Kontrabassist Thomas Schilling vor zehn Jahren auch jazzige Stücke im Programm führt. Neben den Gründungsmitgliedern wie Folk-Club-Chef Jürgen Weller (Gitarre, Charango) und der Flötistin Heike Rogainat gehören mittlerweile Akkordeonist Alexandre Bytchkov und Petra Schicketanz (Saxophon, Querflöte, Klarinette) zum Ensemble sowie Tamara Stankevich, die mit ihren russischen Instrumenten Domra und Gusli für den volkstümlichen Klang der Gruppe sorgt, während Sänger und Klarinettist Toni Weiler mit seinen unverwechselbaren Späßen und Tanzeinlagen die Stimmung im Publikum anheizt.

Karten gibt es im Vorverkauf für 12.- € bzw. 8.- (Schüler und Studenten) bei Schreibwaren Heep in Wehen und online unter www.projektchor.de

Restkarten sind an der Abendkasse für 15.- erhältlich.

 

Mehr...

---
lisaputzfoto

L‘ Opera Piccola zu Gast bei tonAARt

Freitag, 14. Oktober 2016, 19:30 Uhr
Forum der vr-Bank Wehen, Mainzer Allee 19

Zum ersten Mal wird die Internationale Opernakademie der L’Opera Piccola e.V. Bad Schwalbach zu Gast in der Reihe tonAARt sein. Unter Leitung von Romana Vaccaro, selbst dramatischer Sopran und erfahrene Pädagogin werden ausgewählte Studierende der Opernschule einen bunten Strauß bekannter und beliebter, wunderschöner Arien und Lieder präsentieren. Die Sängerinnen Lisa Putz und Sarah Schmidt sowie der Sänger Kai Winter werden am Flügel begleitet von Alexander Schawgulidse.

Das Konzert beginnt um 19:30 Uhr. Im Eintrittspreis enthalten ist ein Begrüßungs-Sekt Einlass ist ab 19:00 Uhr.

Karten zu 12.-€ (Vorverkauf) bzw. 15.-€ (Abendkasse) gibt es in der Filiale der vr bank, Mainzer Allee 19, 65232 Taunusstein-Wehen.
Veranstalter der Reihe tonAARt ist die Evangelische Kirchengemeinde Taunusstein-Wehen.

 

 

Lisa Putz ist seit 2010 Studierende der Internationalen Opernakademie bei Romana Vaccaro. Ihre bisherigen Rollen beinhalten: „Brautjungfer“ in Der Freischütz (Carl Maria von Weber), „Barbarina“ in Die Hochzeit des Figaro (W. A. Mozart), „Hirte“ in Tosca (Giacomo Puccini), „Papagena“ in Die Zauberflöte (W. A. Mozart), „Page“ in Rigoletto (Guiseppe Verdi), „Gretel“ in Hänsel und Gretel (Engelbert Humperdinck) u.a. Sie wirkte mit im Neujahrskonzert der Opera Classica Europa im Kurhaus Bad Schwalbach, im Frühlingskonzert im Kurhaus Bad Schwalbach, im Neujahrskonzert in Rüsselsheim mit Johann- Strauß- Orchester unter der Leitung von Herbert Siebert, bei Kabarette im Kabinettchen mit Ulrike Neradt oder im Jubiläumskonzert der Internationalen Opernakademie Bad Schwalbach

Sarah Schmidt stammt aus Nauheim und studiert seit 2013 an der Internatonalen Opernakademie L’Opera Piccola Bad Schwalbach bei Romana Vaccaro. 2013/2014 nahm sie an einem Studiumvorbereitungskurs an der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz teil. Seit Oktober 2014 studiert sie Elementare Musikpädagogik mit Zweitfach Gesang an der Wiesbadener Musikakademie. Ihre bisherigen Rollen beinhalten: „Papagena“ in Die Zauberflöte (W. A. Mozart), „Ida“ in Die Fledermaus (Johann Strauß), „Donna“ in Mamma Mia (ABBA), „Sarah“ in Tanz der Vampire (Jim Steinman/Michael Kunze) oder „Tracy“ in: Hairspray (Mark Shaiman). Außerdem wirkte sie in Frühlings-, Herbst- und Neujahrskonzerten der L’Opera Piccola Bad Schwalbachmit, bei der Großen Opern- und Operettengala der Opera Classica Europa in Bad Nauheim oder einem Opern-, Musical- und Operettenabend im KiK Martinsthal mit Ulrike Neradt

Kai Winter ist seit Januar an der Opernakademie in Bad Schwalbach. Er ist im weiteren aktiv bei der Stagefactory e.V. in Groß-Gerau tätig und durfte dort schon in verschiedenen Produktionen Hauptrollen spielen. In der aktuellen selbstgeschriebenen Produktion „Alice und der vergessene Wald“ spielt er den Vogelfänger Papageno.

Mehr...

---