Orgeleinweihung in Strinz-Margarethä

Am Sonntag, den 25. August, um 14 Uhr wird das aufwändig renovierte Instrument in einem Festgottesdienst im Mittelpunkt stehen. Gisela Diefenbach, die das Instrument seit 67 Jahren spielt, Dekanatskantor Thomas Wächter und der Orgelsachverständige der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Thomas Wilhelm, werden das Instrument in diesem Gottesdienst spielen. Propst Oliver Albrecht wird die Festpredigt halten. Und der Posaunenchor Breithardt wird den Gottesdienst musikalisch umrahmen.

Nach zwei Jahren Arbeit in der Orgelbauwerkstatt Rainer Müller in Merxheim, bei der nicht nur handwerklich auf höchstem Niveau gearbeitet wurde, sondern auch mit wissenschaftlichem Sachverstand die ursprüngliche Klanggestalt und Mechanik des Instruments rekonstruiert wurde ist jetzt das Ergebnis zu hören. Ein Instrument, das die Zuhörer in die Klangwelt einer Barockorgel entführt: von prächtig schmetternden Trompeten bis zu zarten Flötentönen hat die Orgel eine unglaubliche Dynamik und Lebendigkeit zurückgewonnen. Lassen Sie sich überraschen!

Nach dem Gottesdienst gibt es Orgelführungen und für Speis‘ und Trank ist ebenfalls bestens gesorgt!!!

tonAARt : Klavierabend mit Erika LeRoux

Am 30. August wird Erika LeRoux in der Reihe tonAART in Wehen Klavierwerke von Franz Schubert, Alexander Skriabin, Frédéric Chopin und Franz Liszt interpretieren. Nachdem sie bereits zwei Mal im Trio mit dem Taunussteiner Cellisten Tobias Galler und dem Violinisten Karl-Heinz Schultz – beide arbeiten im Hessischen Staatsorchester – in der Reihe tonAARt zu Gast war, ist sie nun mit einem Solo-Klavierabend zu hören.

Achtung: Leider mussten bei bei diesem und dem nächsten tonAARt-Konzert terminliche Änderungen vorgenommen werden. Der Liederabend mit dem Bassbariton Lukas Eder, begleitet von Jens Barnieck wurde auf Freitag, 8. November 2019 verlegt.

Erika le Roux, geboren in Johannesburg/Südafrika, erhielt ihre pianistische Ausbildung an der Universität Südafrika in Pretoria (Performers Licentiate in Klavier und in Liedbegleitung und Kammermusik) und ist Preisträgerin der Internationalen Klavierwettbewerbe in Pretoria und Montevideo. 1992 gewann sie den von der Unesco vergebenen Grand Prix de la Ville de Dakar. Seit 1994 lebt sie in Deutschland und entwickelte hier eine vielfältige Tätigkeit als Kammermusik-Pianistin und Liedbegleiterin. Sie konzertierte in Deutschland u.a. beim Schleswig-Holstein-Festival, Rheingau-Musik-Festival, Wiesbadener Maifestspiele, Wiesbadener Mozartgesellschaft. Ihre pianistische Laufbahn ist durch Einspielungen von CD’s und Aufnahmen bei Funk- und Fernsehanstalten dokumentiert.

Zum Einlass ab 19:00 Uhr gibt es einen Begrüßungssekt; um 19:30 Uhr beginnt das Konzert im Forum der vr bank Untertaunus, Mainzer Allee 19 in Taunusstein-Wehen. Veranstalter der Reihe ist die evangelische Kirchengemeinde Taunusstein-Wehen.

Karten zu 12.- sind ab sofort im Vorverkauf in der Filiale der vr bank, Mainzer Allee 19 erhältlich. Restkarten, sofern verfügbar, gibt es zu 15.-€ an der Abendkasse.

EvenSong

Die Evangelische Kirchengemeinde Wehen lädt am Sonntag, den 16. Juni um 18.00 Uhr zu einem neuen und anderen Abendgottesdienst in die Evangelische Kirche Wehen ein: dem EvenSong. Angelehnt an die anglikanische Form des Evensong ist der Gottesdienst geprägt durch biblische Lesungen, Musik und Momente der Stille.

In diesem EvenSong wird der Chor des Sommer-Chorprojekts unter der Leitung von Kantor Thomas Wächter zwei Chorwerke aufführen: Das „Nunc Dimittis“ von Felix Mendelsohn Bartholdy und „Cantate Domino“ des litauischen Komponisten Vytautas Miškinis.

?„Even“ meint einerseits den Abend. Zugleich steckt im Wort „Even“ das Bild der Ebene, das Ausgleichende, was die Dinge ins Gleichgewicht bringt. Die Synthese aus Musik und Wort will zu diesem Gleichgewicht verhelfen.

Es wird viel gesungen und es gibt Momente der Stille, in der Musik und Wort nachklingen können.
Chorleitung und Orgel: Kantor Thomas Wächter
Texte : Pfarrerin Ingrid Wächter