tonAARt – Natürlich Grau – Lieder einer Frau

Das erste Konzert 2019 in der Reihe tonAARt im Forum der vr-Bank Wehen findet am Freitag, 22. März 2019 um 19:30 Uhr statt.

Achtung: Dieses Konzert ist AUSVERKAUFT. An der Abendkasse wird es KEINE Restkarten geben

Zu Gast ist dieses Mal die Jazzsängerin und Songwriterin Misha mit ihrem neuen Soloprogramm: Natürlich Grau – Lieder einer Frau

Die Sängerin / Songwriterin und Komponistin Misha (Michaela Steinhauer) hat den Großteil ihres musikalischen Lebens in Russland und den USA verbracht, wo sie Jazzgesang studierte und mit Jazzgrößen wie Wallace Roney, Orrin Evans, Hendrik Meurkens, Roman Stolyar, Alexey Kruglov und vielen anderen bisher acht CDs aufnahm, tourte und auftrat. Vor etwa einem Jahr zog es sie zurück nach Deutschland, um wieder Wurzeln zu fassen. Sie fand ihre neue Heimat in Taunusstein.
Seit langem schreibt Misha neben ihrem englischen Jazzrepertoire auch deutschsprachige Lieder und Musicals. Nun hat sie sich einen Traum erfüllt: sie hat diese größtenteils nie veröffentlichte Material durchgesehen, überarbeitet, einige neue hinzugefügt und zu ihrem ersten Soloprogramm zusammengefasst.
Singend und sich am Klavier begleitend erzählt sie Lebensgeschichten aus einem typisch weiblichen Blickwinkel: humorvoll, melancholisch und bittersüß malt sie Tonbilder von alltäglichen Situationen, die so zu kostbaren Schmuckstücken werden. Der Blick einer jungen Mutter auf ihr Kind oder der der alten vereinsamten Dame aus dem Fenster, der tägliche Kampf einer Alleinstehenden und das Geschenk alter Liebe und Freundschaft sind ebenso ihre Sujets wie das Wetter, Trauer und der zum Scheitern verurteilte Versuch, Ordnung in sein Leben zu bringen.
Ihr Stil ist eklektisch. Sie bedient sich sowohl beim Jazz als auch bei der Klassik und beim Chanson und strickt daraus ihre eigene emotionale Klangwelt. So lädt sie die Zuhörer ein, sich gleichermaßen zu verlieren wie zu finden, vor allem aber zu genießen.

Karten für diese Veranstaltung sind ab 11. März für 12 € im Vorverkauf erhältlich in der Wehener Hauptfiliale der vr-Bank Untertaunus, Mainzer Allee 11. Mögliche Restkarten gibt es an der Abendkasse (15 €).
Einlass ist ab 19.00 Uhr mit einem Begrüßungssekt, das Konzert beginnt um 19.30 Uhr.
Veranstalter ist die Evangelische Kirchengemeinde Taunusstein-Wehen. Weitere Informationen zu dem Konzert und der Konzertreihe gibt es unter www.taunussteiner-kantorei.de.

tonAARt Jahresprogramm 2019

Auch im 9. Jahr unserer Konzertreihe tonAARt haben wir wieder eine spannenden Mischung aus den Bereichen Klavier, Kammermusik, Jazz und Gesang für Sie vorbereitet. Herausragende Künstler*innen aus der Region, das Ambiente mit Aussicht im Forum der vr-bank untertaunus in Wehen und außergewöhnliche Konzertprogramme machen den Konzertbesuch zu einem besonderen Erlebnis!

22. März 2019 – Natürlich Grau – Lieder einer Frau
Die Sängerin und Songwriterin Misha (Michaela Steinhauer, Bleidenstadt) präsentiert ihr aktuelles Soloprogramm

24. Mai 2019 – Festkonzert 300 Jahre Breitkopf & Härtel
Lieselotte Sievers, Gastrednerin, Romuald Grimbert-Barré, Violine, Jens Barnieck,
Klavier

30 . August 2019 – Klavierabend
Erika LeRoux, Klavier

08. November 2019 – Liederabend mit Lukas Eder und Jens Barnieck
Lieder von Johannes Brahms, Franz Schubert u.a.

Eintritt: im Vorverkauf 12.-, an der Abendkasse 15.-, ermäßigt 10.-.
Vorverkauf jeweils ab zwei Wochen vor dem Konzert in der vr-Bank,
Mainzer Allee 19

Klassische Klaviertrios in der Reihe tonAARt

Am Freitag 30. November 2018 werden die drei großartigen Musiker Karl-Heinz Schultz, Violine, Tobias Galler, Violoncello – beide Mitglieder des Hessischen Staatsorchesters – und Erika Le Roux, Klavier wieder zu Gast in der Reihe tonAARt sein. In diesem Konzert kommen zwei berühmte Werke für diese Besetzung zu Gehör: Das Klaviertrio Nr. 4 op. 90, von Antonin Dvorak selbst „Dumky-Trio“ genannt. 1891 vollendet, weist die Form eine Aneinanderreihung von sechs Dumkas auf. Dieses Wort stammt aus dem Ukrainischen und meint ursprünglich einen elegischen Trauergesang. Im 19. Jahrhundert sind wechselnd langsame und schnelle, ausgelassene Tänze daraus entstanden; eine Form, die Dvorak auch in seinen Slawischen Tänzen z.B. verwendet.
Das Klaviertrio op. 1,2 von Ludwig van Beethoven ist aus der Reihe der drei Trio-Kompositionen, die Beethoven in den Jahren 1793/94 komponierte und seinem Gönner, dem Fürsten Lichnowsky widmete. Er selbst spielte vor der Veröffentlichung zahlreiche Aufführungen, um die Popularität des Werkes und dessen Verkaufszahlen zu steigern – eine Rechnung, die vollständig aufging: 123 Abonnenten bestellten 241 gedruckte Exemplare!
Freuen wir uns auf einen Abend mit großartiger Kammermusik.

Karten zu 12.- € gibt es in der Filiale der vr bank, Mainzer Allee 19, 65232 Taunusstein-Wehen. Restkarten sind an der Abendkasse für 15.- € erhältlich.
Der Abend beginnt um 19:00 Uhr mit einem Begrüßungs-Sekt, der im Eintrittspreis enthalten ist; um 19:30 Uhr fängt das Konzert im Forum der vr bank Untertaunus, Mainzer Allee 19 in Taunusstein-Wehen an.

Veranstalter ist die Evangelische Kirchengemeinde Taunusstein-Wehen.

tonAARt – Musik für Querflöte und Klavier

Das Konzert ist ausverkauft!

Reservierte Karten können an der Abendkasse abgeholt werden

Wir bitten um Ihr Verständnis!

 

Am 7. September 2018 findet das nächste tonAARt-Konzert statt. Zum ersten Mal wird die Querflöte in der Konzertreihe eine Rolle spielen. Mit dem jungen spanischen Flötisten Victor Loarces gibt die Konzertreihe einem außergewöhnlichen Nachwuchskünstler ein Podium. „An einem Orte der Mancha, an dessen Namen…“ er sich im Gegesatz zu Don Quichote gerne erinnert, nämlich in Alcázar de San Juan in der spanischen Provinz Ciudad Real, ist Victor Loarces geboren und aufgewachsen. Hier bekam er im Alter von fünf Jahren von seinem Großvater den ersten Flötenunterricht. Drei Jahre später begann er seine Ausbildung am Konservatorium von Alcázar. Seine Bachelor-Ausbildung an der „Hochschule für Musik Aragón“ in Zaragoza beinhaltete ein breitgefächertes Studium in den Fächern Querflötenpädagogik, Symphonisches Orchester, Klassisches Repertoire und Jazz-Improvisation. Jazz, Blues, Bossa Nova und Flamenco hat er in verschiedenen Musikgruppen praktiziert.

Seit 2015 lebt Victor Loarces in Frankfurt am Main, wo er gerade an der „Hochschule für Musik und Darstellende Kunst“ in der Klasse von Sebastian Wittiber einen Master-Studiengang im Fach „Orchester-Querflöte“ absolviert hat. Erfahrungen als Orchestermusiker hat er beim „Theaterorchester Zaragoza“, dem „Jungen Philharmonischen Orchester Niedersachsen“, der „Deutschen Philharmonie Bonn“, dem „Russian Chamber Philharmonic St. Petersburg“, bei dem Konzertprojekt „One Day in life“ von Daniel Libeskind in der Alten Oper Frankfurt sowie als Aushilfe beim „hr-Symphonieorchester“ gemacht.

In diesem Konzert spielt er als Duolino gemeinsam mit dem Pianisten Jens Barnieck. Auf dem Programm stehen Werke von Claude Debussy und der französischen Komponistin Lili Boulanger, die beide zum 100. Todestag auch in dieser Konzertreihe geehrt werden. Außerdem werden Werke von Peter Tschaikowski, Isaac Albeniz u.a. in dem einstündigen Konzert zu hören sein.

 

Das Konzert beginnt um 19:00 Uhr mit einem Begrüßungs-Sekt, um 19:30 Uhr fängt das Konzert im Forum der vr bank Untertaunus, Mainzer Allee 19 in Taunusstein-Wehen an.

Veranstalter ist die evangelische Kirchengemeinde Taunusstein-Wehen.