Geistliche Chormusik mit der
Taunussteiner Kantorei

[photopress:kantorei_plakat_2006_01.jpg,thumb,alignleft]Geistliche Musik aus der Barockzeit präsentierte die Taunussteiner Kantorei am Sonntag, den 2. Juli um 18:00 Uhr in der Ev. Kirche Taunusstein-Wehen.

Höhepunkte des Programms waren die Motette für Doppelchor und Coro favorito „Lobe den Herrren, meine Seele“ von Heinrich Schütz und Bachs Motette „Lobe den Herren, alle Heiden“, die der Chor mit großer Leichtigkeit und Transparenz zu Gehör brachte. Andreas Karthäuser entlockte der romantischen Voigt-Orgel ungewöhnlich bunte Registrierungen in seiner Interpretation der Choralpartitat „Sei gegrüßet, Jesu gütig“.
Annemarie Hickethier an der Viola da Gamba und Andreas Karthäuser sorgten für ein lebendiges und kraftvolles Bassfundament

Der 24 Sängeringen und Sänger starke Kammerchor des Ev. Dekanats Bad Schwalbach hat im letzten Jahr Fanny Hensels selten zu hörendes Oratorium “Lobgesang” aufgeführt. Ziel der Chorarbeit ist die Aufführung anspruchsvoller Chormusik von der Renaissance bis zur Moderne in einem bewusst kleinen Ensemble.

Die Mitwirkenden:
Taunussteiner Kantorei
Sigrid Dege, Sopran
Katrin Pohl, Blockflöte
Monika Knoll, Barockvioline
Annemarie Hickethier, Gambe
Andreas Karthäuser, Orgel

Leitung: Thomas Wächter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.