Schlagwort-Archive: Taunussteiner Kantorei

Abendgottesdienst mit der Taunussteiner Kantorei

Buxtehude-Kantatengottesienst 2007
Am Sonntag, den 18. März um 18 Uhr gestaltet die Taunussteiner Kantorei einen Abendgottesdienst in der frisch renovierten Ev. Kirche Wehen.
Kantor Thomas Wächter hat Motetten und Liedsätze zur Passion von Melchior Frank, Homilius, Bach und anderen Komponisten ausgewählt. Dazu erklingt Orgelmusik von J.S. Bach und anderen Komponisten.

Liturgie und Predigt: Pfarrerin Ingrid Wächter

J.S.Bach: Weihnachtsoratorium

plakat wo smallBachs Weihnachtsoratorium ist das wohl bekannteste Oratorium überhaupt. Bach hat mit diesem Werk Maßstäbe gesetzt für alle Komponisten, die sich nach ihn mit dieser Gattung beschäftigt haben. Nachdem die Taunussteiner Kantorei in den vergangenen Jahren viele Weihnachtsoratorien anderer Komponisten (von Charpentier, Rheinberger, Rolle, Saint-Saens und anderen) erfolgreich aufgeführt hat, ist jetzt die Zeit für DAS Weihnachtsoratorium von J.S.Bach gekommen:

Am dritten Advent (12. Dezember 2010) um 17 Uhr wird es in der Ev. Kirche Wehen aufgeführt. Aufgeführt werden die Kantaten 1-3. Es singt die Taunussteiner Kantorei, und die Gesangssolisten Sigrid Dege, Sopran; Katrin Pohl, Alt; Christian Glosemeyer, Tenor und John Holyoke, Baß. Begleitet wird das Ensemble von einem Orchester mit Mitgliedern des Hessischen Staatsorchesters Wiesbaden. Die Leitung hat Kantor Thomas Wächter.

Als besonderer Gast dabei sind Schüler der Gesangsklassen der Gutenberg-Realschule in Eltville. Sie werden die Kantorei bei den Chorälen sängerisch unterstützen.

Karten sind bei den bekannten Vorverkaufsstellen (Schreibwaren Heep in Wehen, Schreibwaren Ellinger in Bleidenstadt) von 8.– 15.- erhältlich.
Inhaber der Ehrenamtscard erhalten 10% Ermäßigung auf den Eintrittspreis.

„Jauchzet, frohlocket“

Dettinger Te Deum
„Jauchzet, frohlocket“ – noch ist es ja etwas früh um an Weihnachten zu denken. Die Taunussteiner Kantorei unter der Leitung von Thomas Wächter muss ihrer Zeit allerdings ein wenig voraus sein: die Proben für das nächste Chorprojekt, Bachs Weihnachtsoratorium beginnen am 5. Oktober um 20 Uhr im Ev. Gemeindehaus in Wehen.
Gesucht werden noch erfahrene und ambitionierte Sänger für Tenor und Baß. Wenn Sie Interesse haben uns zu unterstützen, wenden Sie sich bitte an Kantor Thomas Wächter, telefonisch unter 06128-983057 oder per E-Mail

Die wöchentlichen Proben beginnen am Dienstag, den 5. Oktober um 20 Uhr im Ev. Gemeindehaus in der Fleckenbornstr. 1. Das Konzert findet am Sonntag, den 12. Dezember um 17 Uhr in der Ev. Kirche Wehen statt.

Die Taunussteiner Kantorei besteht – je nach Projekt – aus 25-35 Sängerinnen und Sängern. Einen Überblick über unsere früheren musikalischen Projekte finden Sie unter diesem Link.

Rückblick: Abendgottesdienst mit der Taunussteiner Kantorei

Der Auftritt der Taunussteiner Kantorei bereicherte gestern den Abendgottesdienst.
In der Eingangsliturgie waren Psalm 100 von Felix Mendelssohn Bartholdy und das Kyrie (Herr, erbarme dich) von Albert Becker zu hören.

Auf das Glaubensbekenntnis folgte „Danket dem Herrn“ von Heinrich von Herzogenberg und zum Ende des Gottesdienstes erklang das Abendlied von Josef Rheinberger.

Nach dem Gottesdienst wurde Kantor Thomas Wächter zu seinem 15-jährigen Jubiläum als Kirchenmusiker in der Evangelischen Kirchengemeinde Wehen gratuliert und ihm gedankt. Die Kirchenvorstandsvorsitzende Sabine Schmidt würdigte seine engagierte Arbeit in einer kleinen Ansprache, bevor sie ihm neben einer Urkunde noch ein Geschenk überreichte.
Im Anschluss nutzten die Besucher die Gelegenheit, Thomas Wächter bei einem Glas Sekt persönlich zu gratulieren.

Romantische Chormusik

Buxtehude-Kantatengottesienst 2007Am kommenden Sonntag

13. Juni 2010 um 18.00 Uhr in der
Ev. Kirche Wehen

gestaltet die Taunussteiner Kantorei um einen Abendgottesdienst mit romantischer Chormusik von Mendelssohn (Psalm 100), Rheinberger (Abendlied) und anderen Komponisten. Die 30 Sängerinnen und Sänger des Chores unter der Leitung von Dekanatskirchenmusiker Thomas Wächter und Pfarrerin Ingrid Wächter möchten mit dieser Musik die biblischen Texten des Gottesdienstes in einen neuen Kontext stellen: Musik beginnt da wo die Worte enden!