EvenSong am 20. Oktober

Seit Jahrhunderten kommen Menschen in der Kirche zusammen, um gemeinsam beim abendlichen Gottesdienst den Tag ausklingen zu lassen. Eine etwas andere Form des Abendgebets stellt der „EvenSong“ dar. Ein Gottesdienst aus der Anglikanischen Kirche, bei dem die Musik im Mittelpunkt steht.

In dem EvenSong am 20. Oktober 2019 um 18:00 Uhr in der Evangelischen Kirche Wehen wird der Wiesbadener Jazzpianist Andreas Hertel eigene Werke für Klavier solo aufführen: „Musik, die den Hörer Zeit und Raum vergessen lässt.“
Im Hinblick auf sein Soloalbum „only trust your heart“, sagt Andreas Hertel: „Es kam mir nicht auf Neuerungen an, sondern darauf, einfach schöne Musik zu machen, die Ruhe ausstrahlt.“

Der Gottesdienst ist geprägt durch biblische Lesungen, Musik und Momente der Stille. Gemeinsam mit dem EvenSong -Chor unter der Leitung von Kantor Thomas Wächter wird viel gesungen.

Angehörige jeder Konfession und alle Musikinteressierten sind herzlich
eingeladen.

Mehr zu Andreas Hertel lesen Sie hier: https://www.andreashertel.de

Good News von Rejoice!

Seit vielen Jahren ist der Chor Rejoice! mit seiner typischen Mischung aus Gospel- und Spirituals und Popmusik mit Anspruch eine feste Größe in der regionalen Chorszene. Temperamentvoll und dynamisch, aber auch gefühlvoll und ergreifend, so kennt man Rejoice!

Für Chorleiter Thomas Wächter steht fest: „Wenn viele Menschen gemeinsam musizieren, dann entsteht etwas, das größer ist als jeder Einzelne von uns.“ Eine Erfahrung, die auch die 50 Sängerinnen und Sänger von Rejoice teilen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie schon seit (vielen) Jahren mitsingen oder als Newcomer durchstarten.

Das aktuelle Programm von Rejoice! verspricht großes Kino mit Balladen wie „Bridge of light“, kraftvollen a-capella-Stücken und starken Solistinnen und Solisten. Am Sonntag 27. Oktober 2019 um 18:00 Uhr ist der Chor damit in der Evangelischen Kirche Wehen zu hören.

Begleitet wird Rejoice! von Bernd Schmidt, Klavier und Volker Gangluff, Percussion. Axel Gorsinsky sorgt für die Ton- Fabio Ramirez-Stern für die Lichttechnik. Die Gesamtleitung hat Dekanatskantor Thomas Wächter

Karten zu 9 Euro (ermäßigt 5 Euro) sind im Vorverkauf bei Skribo Heep (Wehen),
Schreibwaren Ellinger (Bleidenstadt) oder hier online erhältlich.

Fest der Kulturen – Religionen in der Musik vereint

Am Freitag, den 18. Oktober 2019, veranstaltet die Evangelische Kirchengemeinde Bleidenstadt um 19:00 Uhr ein interkulturelles Konzert in der Evangelischen Kirche St. Peter auf dem Berg in Bleidenstadt. Zu Gast ist das Trio „Al Carmel“ Haifa/Israel.

Das Trio besteht aus: Alber Ballan an der Violine, Mery Haj am Kanoon (Zither) und Firas Haddad an der Darbuka (Bechertrommel) und Daaf (Rahmentrommel). Nach Konzerten in Israel, Finnland, China und Polen ist das Trio nun auf Einladung der Klarinettistin Irith Gabriely in Deutschland zu Gast.
Alber Ballan engagiert sich seit vielen Jahren für den interkulturellen und interreligiösen Dialog. Er wurde im Jahr 2018 vom israelischen Kultusministerium für sein Lebenswerk: die Koexistenz von Juden, Christen und Muslimen ausgezeichnet.

Außerdem wird die ebenfalls aus Haifa stammende Klarinettistin Irith Gabriely, the „Queen of Klezmer“ mit ihrem Trio „Church meets Synagogue and Mosque“ auftreten. Zusammen mit Dekanatskantor Thomas Wächter an der Orgel und Abuseyf Kinik Saz, Percussion und Gesang spannt das Trio einen musikalischen Bogen von Klassik, über Werke jüdischer Komponisten und Klezmermusik zu orientalischen Klängen.

Die Musikerinnen und Musiker werden ein Feuerwerk aus moderner, arabischer, israelischer und klassischer Musik präsentieren. Es erwartet Sie ein buntes „Fest der Kulturen“, eine fröhliche Zusammenkunft der Kulturen, Religionen und Musiktraditionen.

Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende gebeten.

Orgeleinweihung in Strinz-Margarethä

Am Sonntag, den 25. August, um 14 Uhr wird das aufwändig renovierte Instrument in einem Festgottesdienst im Mittelpunkt stehen. Gisela Diefenbach, die das Instrument seit 67 Jahren spielt, Dekanatskantor Thomas Wächter und der Orgelsachverständige der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Thomas Wilhelm, werden das Instrument in diesem Gottesdienst spielen. Propst Oliver Albrecht wird die Festpredigt halten. Und der Posaunenchor Breithardt wird den Gottesdienst musikalisch umrahmen.

Nach zwei Jahren Arbeit in der Orgelbauwerkstatt Rainer Müller in Merxheim, bei der nicht nur handwerklich auf höchstem Niveau gearbeitet wurde, sondern auch mit wissenschaftlichem Sachverstand die ursprüngliche Klanggestalt und Mechanik des Instruments rekonstruiert wurde ist jetzt das Ergebnis zu hören. Ein Instrument, das die Zuhörer in die Klangwelt einer Barockorgel entführt: von prächtig schmetternden Trompeten bis zu zarten Flötentönen hat die Orgel eine unglaubliche Dynamik und Lebendigkeit zurückgewonnen. Lassen Sie sich überraschen!

Nach dem Gottesdienst gibt es Orgelführungen und für Speis‘ und Trank ist ebenfalls bestens gesorgt!!!