Ergebnisse der Gospel-Umfrage liegen vor

Im letzten Jahr hat das Sozialwissenschaftliche Institut der EKD eine Umfrage unter allen Gospelchören in Deutschland gestartet. Mittlerweile gibt es schätzungsweise 3.000 Gospelchöre mit mehr als 100.000 Mitgliedern. Letzte Woche wurden die Ergebnisse der Studie präsentiert.

„Die Auswertung ergab, dass sich bei 44 Prozent der Befragten das Gefühl der kirchlichen Verbundenheit durch die Mitwirkung im Gospelchor verstärkt hat. Viele Sängerinnen und Sänger erlebten über ihre Einbindung in das Chorleben eine Veränderung in ihrer Beziehung zur Kirche. 32 Prozent fühlen sich in ihrer Religiosität gestärkt“, sagt die Soziologin Ahrens.

Gospelsängerinnen und -sänger sind im Schnitt 42 Jahre alt. Der formale Bildungsstand ist überdurchschnittlich: 56 Prozent haben zumindest die Fachhochschulreife. Die Gemeinschaftserfahrung im Chor spiele eine große Rolle. „93 Prozent der Befragten nennen sie als Motiv für die Mitwirkung“

Eine Zusammenfassung der Studie finden Sie auf den Internetseiten der EKD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.