Wer nur den lieben Gott lässt walten

Mendelssohn-Chorprojekt 2009
Zum 200. Geburtstag des Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy wurde dessen Choralkantate “Wer nur den lieben Gott lässt walten” für Chor, Streicher und Sopran-Solo in einem

Abendgottesdienst
am Sonntag, 17. Mai um 18 Uhr
in der Ev. Kirche Wehen

aufgeführt.

Mendelssohns Kantate entstand im Jahre 1829, also zeitlich in unmittelbarer Nähe zu seiner Wiederaufführung von Bachs Matthäuspassion. Die Kantate zeugt von der intensiven Beschäftigung des jungen Komponisten mit Bachs Tonsprache. Mendelssohn lässt in seiner Vertonung den Text des bekannten Kirchenlieds von Georg Neumark neu erfahrbar werden.

Die 65 Sängerinnen und Sänger des offenen Chorprojekts der Ev. Kirchengemeinde Wehen haben sich unter der Leitung von Kantor Thomas Wächter zu einem klangewaltigen Ensemble zusammengefunden. Die Sopranistin Sigrid Dege sang eine Solofassung von Mendelssohns Psalmvertonung „Hör mein Bitten“. Begleitet wurde der Chor von Streichern des Orchesters des hessischen Staatstheaters Wiesbaden.
Liturgie und Predigt: Pfarrerin Ingrid Wächter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.