We pray – Gospelkonzerte mit Rejoice!

We pray - Gospelkonzert am 29.3.2009 (Foto: Walther Both)


Samstag, 28. März 09 um 20:00 Uhr
Sonntag, 29. März 09 um 18:00 Uhr

Evangelische Kirche Wehen,
Mainzer Allee 15
65232 Taunusstein

Zwei grossartige Konzerte in der vollbesetzten Wehener Kirche, für Rejoice! war das Konzertwochenende ein Riesenerfolg: Von Anfang an gelang es, das Publikum mitzureißen und die Freude und die Hoffnung, die in den Texten zum Ausdruck kommt, weiterzugeben.

Das schreibt die Presse:

Der grösste Gospelchor in der Region

Unterstützt von einer professionellen Band entführten der Chor und die Solosängerin Gabriele Keuerleber die Zuhörer für zwei Stunden in die beschwingte Welt der Gospels. Zum Glück ist mit dem alten Vorurteil, in einer Kirche solle nach Möglichkeit nicht geklatscht und applaudiert werden, schon lange aufgeräumt. Denn schon beim ersten Lied des Abends, dem Gospel „He`s my rock“ von Andreas Hönsch, lässt es sich das Publikum nicht nehmen, den beschwingten Takt im Rhythmus mitzuklatschen. „Wenn Ihnen danach ist, stehen Sie auf und machen Sie mit“, feuert der Chorleiter und Kantor der evangelischen Kirche Wehen, Thomas Wächter, das Publikum weiter an.

Lesen Sie den ganzen Artikel aus dem Wiesbadener Kurier vom 30.3.2009 online!

Weitere Impressionen von den Konzerten: (alle Fotos: Walther Both)

We pray - Gospelkonzert am 29.3.2009 (Foto: Walther Both)

We pray - Gospelkonzert am 29.3.2009 (Foto: Walther Both)

 

6 Gedanken zu „We pray – Gospelkonzerte mit Rejoice!

  1. „We pray“ war ein wunderschönes Projekt! Ich durfte im Gospelchor zum zweiten Mal auftreten und es hat mir viel Spaß gemacht. Die Resonanz des Publikums hat mich vielfach für die Arbeit entschädigt, mit der sich ein „Newcomer“ im Anfang herumschlagen muss. Die gute Chorgemeinschaft und der kompetente Chorleiter gaben einen sichern Halt. Danke!

  2. Ihr Lieben alle,
    wir(ich)kennen uns(Euch)zum größten Teil kaum, doch das Proben und der gemeinsame Auftritt vegangenes Wochenende hat in mir wie beim 1. Mal vor Weihnachten ein ganz warmes Gefühl hinterlassen. Da steckt bei all unserer Verschiedenheit einfach sehr viel Kraft im gemeinsamen Tun. Ich danke Euch!

  3. Dieses Konzert-Wochenende war einfach überwältigend. Der Chor, die Band, Gabriele, Thomas und Publikum waren emotional zusammen. Und daß empfand ich als besonders schön. „Hallelulia“ kam sehr gut rüber und hat auch mich sehr berührt. Trotz Erkältung hat es wieder sehr viel Spaß gemacht mit Euch allen zu singen.

    Ich sage einfach nur danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.