Rückblick: Duo WINDwerk

[photopress:martinsschmitt.jpg,thumb,alignleft]Zu Gast in der evangelischen Kirche Wehen: das Duo WINDwerk mit Orgel und Saxofon.

70 Zuhörer waren gebannt von den Klängen die das Duo WINDwerk seinen Instrumenten entlockte. Neben Adaptionen klassischer Werke von Reger und Bozza gab es auch Eigenkompositionen von Martin S. Schmidt, darunter eine stimmungsvolle Norwegenimpression „Midsummernight“ zu hören.

Besonders beindruckte die Zuhörer die freien Improvisationen des Duos. Organist Volker Krebs erläuterte den Zuhörern die Rolle der Improvisation, die für den Jazz eine elementare Praxis darstellt. Im klassischen Bereich hat sich eigentlich nur auf der Orgel eine lebendigige Improvisationspraxis erhalten. Und so gab es an diesem Abend keine Gegensätze sondern ein anregendes Miteinander verschiedenster Stile.

Für das leibliche Wohl sorgte der Verein der Freunde und Förderer der Musikschule Taunusstein auf dem Kirchenplatz an. Der Verein organisiert dieses Benefizkonzert zu Gunsten der Schülerinnen und Schüler der Musikschule Taunussteins.

Weitere Infos gibt es auf den Internetseiten von WINDwerk & Martin S. Schmitt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.