Aus „NAVIDAD NUESTRA“
wird „Rejoice!“

Jetzt ist es amtlich! Der Projektchor hat einen neuen Namen: aus NAVIDAD NUESTRA wird Rejoice!

Die Vorgeschichte:

[photopress:pc-05-03-chorfoto.jpg,thumb,alignleft]Vielleicht haben Sie sich das auch schon gefragt: Wie kommt ein Gospelchor zu dem Namen NAVIDAD NUESTRA? Die Antwort ist einfach: Als ich den Projektchor im Herbst 1995 gründete war er noch kein Gospelchor. Wir studierten damals Teile aus Ariel Ramirez lateinamerikanischer Weihnachtsgeschichte „NAVIDAD NUESTRA“ ein. Als ich für das Plakat einen Namen für den Chor benötigte nahm ich kurzerhand NAVIDAD NUESTRA.

Erst Jahre später nahmen wir Gospels und Spirituals in unser Programm auf. Durch die Zusammenarbeit mit den Solistinnen Ilona Schippers und Gabriele Keuerleber und der Gospelband wurde das ganze zu einem reinen Gospelprojekt.

Seit Jahren zeichnet uns jetzt authentische black-gospel-music aus, wir haben ein großes, eigenständiges Gospelrepertoire, in unseren Konzerten treten wir in der klassischen Besetzung Chor, Solo und Band auf und wir sind auf diesem Weg auch recht erfolgreich.

Rejoice!

Nach einem längeren Diskussionsprozess (der zum großen Teil hier auf der Homepage stattfand) haben wir uns jetzt für den Namen „Rejoice!“ entschieden.
„Freut Euch“ – diese Aufforderung kann man auf vielfältige Weise verstehen:

  • als Freude am Singen und Musizieren, die wir gerne weitergeben
  • als Freude an der befreienden Kraft Gottes die uns trägt und von der unsere Lieder erzählen
  • und als Freude, die unsere Konzertbesucher mit nach Hause nehmen

[photopress:Rejoice_logo_small.jpg,thumb,centered]

Auch wenn sich der Name ändert: wir bleiben die Alten und freuen uns auf unsere nächsten Auftritte!

Unser nächstes Projekt
beginnt am Donnerstag, den 1. Februar um 20 Uhr im Ev. Gemeindehaus Wehen


Unsere nächsten Konzerte:

Samstag, 28. April 2007, 20:00 Uhr und
Sonntag, 29. April 2007, 18:00 Uhr in der Ev. Kirche Wehen

Alle Artikel über den Gospel-Projektchor Rejoice!

Der Rejoice! – Probenplan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.