La Serena

Sonntag, 9. Oktober 2005, 18.00 Uhr
Ev. Kirche Wehen

„La Serena“ , das sind Hilde Singer-Biedermann (Violine/Viola), Isabelle Bodenseh (Querflöten, Blockflöten), Clemens Duchardt (Oboe), Jürgen Volkmar (Gitarren), Tilman Jerrentrup (Cello), Jörg Mühlhaus (Kontrabass) und Detlev Biedermann (Percussion).
[photopress:pict0074.jpg,thumb,alignleft]
Die siebenköpfige Band, allesamt vielseitige Instrumentalisten und exzellente Solisten ihres Fachs, spielen bekannte Melodien in außergewöhnlichen Arrangements. Es ist subtile, feinsinnige Musik, die den Zuhörer die wechselhaften Stimmungen der klassisch arrangierten und komponierten Stücke in facettenreicher Klangharmonie erleben lässt. Durch farbige Instrumentierung beweisen die Musiker ein um das andere Mal die Unverwechselbarkeit ihrer Interpretationen.

Das Besondere die­ser Formation ist es, dass Solo­instrumente wie Flöte, Oboe, Geige, Cello in ihrer Individualität neben- und miteinander agieren. Gitarren, Kontrabass und Percussion (die freilich auch solistisch tätig sind) be­reiten einen bunt gewebten Klangteppich, in den die zar­ten süßen, aber auch kraftvol­len Töne der Soloinstrumente eingewoben sind.

[photopress:pict0031.jpg,thumb,alignleft]La Serena hat während der letzten beiden Jahre in ihrem Musikstil eine interessante Richtung eingeschlagen: Neben den selbst arrangierten Werken der Barockzeit, der Folk- und Popmusik sind im Konzert inzwischen vor allem Eigenkompositionen zu hören, deren ausgefallene Rhythmik und Harmonik der Gruppe mit ihrem bewährten und vielfältigem Klangbild einen individuellen Musizierstil verleiht, der in seiner Differenzierung seines Gleichen sucht.

Eintritt: 10.-, ermäßigt 8.-

Vorverkauf in der Buchhandlung Libera, Taunusstein-Wehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.